Anmelden
DE
KontaktbereichKontaktbereich Kontaktbereich
Service-Telefon
0611 364-0
Online-Banking-Support
0611 364-85 151
BLZ51050015
BICNASSDE55XXX

Ihre Sparkasse in der Öffentlichkeit

Presse-Spiegel

Hier finden Sie aktuelle Pressemitteilungen. Wenn Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich direkt an Daniela Gramlich
(Telefon: 0611 364-91010, E-Mail: daniela.gramlich@naspa.de).

Details

Naspa erreicht 2016 ein „erfreuliches Ergebnis"

26.04.2017

Naspa erreicht 2016 ein „erfreuliches Ergebnis"

26.04.2017

Naspa erreicht 2016 ein „erfreuliches Ergebnis"

26.04.2017

Naspa

NaspaVorstand_2017.jpg (26.04.2017 12:16)

  • Eigenkapitalbasis deutlich gestärkt
  • Bewertungsergebnis im Kreditgeschäft sechstes Jahr in Folge positiv
  • Ordentliches Ergebnis für dieses Jahr erwartet 

Ein „erfreuliches Ergebnis“ hat die Nassauische Sparkasse (Naspa) 2016 erreicht - so hat Naspa-Vorstandsvorsitzender Günter Högner die Geschäftsentwicklung einer der größten deutschen Sparkassen anlässlich der heutigen Pressekonferenz zusammengefasst. Mit 109 Mio. Euro, die sich aus knapp 51 Mio. Euro Jahresüberschuss und 58 Mio. Euro Vorsorgereserven ergeben, hat die Naspa ihre Eigenkapitalbasis deutlich gestärkt.

Zinsüberschuss über den Erwartungen

Der Zinsüberschuss verringerte sich im Vorjahresvergleich marktbedingt um 17,2 Mio. Euro oder 6,8 Prozent auf 236 Mio. Euro (2015: 253,2 Mio. Euro). „Der Rückgang war nicht so stark wie erwartet“, sagte Högner. Der Provisionsüberschuss liegt mit 85,3 Mio. Euro leicht unter Vorjahresniveau (2015: 86,8 Mio. Euro). Deutlich verringerte sich der Personal- und Sachaufwand um 9,3 Mio. Euro oder 4,3 Prozent auf 207,4 Mio. Euro (2015: 216,7 Mio. Euro). „Mit Blick auf den Zinsüberschuss bedeutet dies, dass wir über die Hälfte des Rückgangs durch stringentes Kostenmanagement wieder hereingeholt haben“, erläuterte der Vorstandsvorsitzende. „Unsere Erträge kommen zu über 80 Prozent aus dem Kundengeschäft und nicht aus Eigenanlagen oder Fristentransformation“, so Högner. „Dieser Umstand trägt zu einer gesunden Ertragsstruktur bei.“

Bewertungsergebnis im Kreditgeschäft sechstes Jahr in Folge positiv

„Wesentlicher Treiber unseres guten Ergebnisses ist das Bewertungsergebnis im Kreditgeschäft, das mit 14 Mio. Euro erneut einen positiven Saldo aufweist (2015: 11,2 Mio. Euro). Wir haben von der guten Konjunktur profitiert und diese vor allem im Immobilienbereich genutzt, um schwierige Engagements erfolgreich mit unseren Kunden zu bereinigen“, kommentierte Högner. „Wenn Sie die vergangenen fünf Jahre betrachten, in denen wir insgesamt 42,6 Mio. Euro aufgelöst haben, wird klar: Wir haben unsere Risiken im Griff! Aber unsere Problemengagements sind jetzt auf einem so niedrigen Level, dass kein nennenswertes Auflösungspotential mehr vorhanden ist.“

Wachstum im Kundenkreditgeschäft und bei den Kundeneinlagen

Im Kundenkreditgeschäft ist die Naspa im vergangenen Jahr um 3,1 Prozent auf knapp 9,1 Mrd. Euro gewachsen (2015: 8,8 Mrd. Euro). Dabei haben sich die beiden wichtigsten Kundengruppen, Privat- und Firmenkunden, gleichermaßen gut entwickelt. Zugelegt haben u.a. die Wohnungsbaufinanzierungen, der Bestand ist um rund 142 Mio. Euro oder 3,5 Prozent gewachsen.

Bei den Kundeneinlagen beträgt der Anstieg 4,5 Prozent. Der Trend zu kurzfristigen Anlagen hat weiter angehalten, die Sichteinlagen sind um zehn Prozent gestiegen.

„Wir werden unseren Kunden in 2017 verstärkt alternative Anlageformen, z.B. in Form von Fondssparplänen näher bringen. Wir wollen unseren Kunden eine attraktive Rendite ermöglichen,“ so Högner unter Verweis auf die gravierenden Folgen der Negativzinspolitik der EZB für die Menschen.

2017: Ordentliches Ergebnis erwartet

Für dieses Jahr plant die Naspa, ausgehend vom bestehenden Zinsniveau und analog der Gesamtbranche, mit einem weiteren Rückgang des Zinsüberschusses. Beim Verwaltungsaufwand erwartet die Sparkasse einen leichten Rückgang. Zurückzuführen ist dieser auf strategische Maßnahmen, die zu Einsparungen beim Sachaufwand in den kommenden Jahren führen werden. Im Kundenkreditgeschäft und bei den Kundeneinlagen geht sie von moderatem Wachstum aus. An der Gebührenschraube will sie nicht drehen. So werden 2017 weder Kontopreise erhöht noch Entgelte für die Nutzung der Geldautomaten eingeführt. Unter diesen Vorzeichen erwartet die Naspa für dieses Jahr ein ordentliches Ergebnis.

Naspa 4.0: Persönliche Beratung und digitales Spitzenangebot

Högner kündigte an, dass die Naspa weiter in ihr Filialnetz und in die Qualifikation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter investieren werde. „Unser Anspruch ist es, qualifizierte Beratung in unserem Geschäftsgebiet sicherzustellen. Dafür brauchen wir unsere Finanz- und Servicecenter.“ In 2016 hat die Naspa 17 Standorte modernisiert, in diesem Jahr sind zwölf Standorte vorgesehen.

Gleichzeitig baue die Naspa ihre digitalen Angebote aus. „Die Digitalisierung bringt zusätzliche Anbieter aus der Finanz- und IT-Branche hervor, denen wir mit angemessenen Angeboten begegnen“, so Högner. Ziel sei es, künftig hervorragende persönliche Beratung mit einem digitalen Spitzenangebot zu verbinden. „Für uns als Naspa geht es darum, das Vertrauen und die Nähe zu den Kunden aus der physischen Welt, das heißt aus der Präsenz in der Fläche, in die digitale Welt zu übertragen und dem Kunden eine echte Wahlfreiheit zwischen digitalen und stationären Angeboten zu schaffen. Dabei ist es unser Anspruch, dem Kunden auf jedem Weg einen Top-Service zu bieten, so dass es für ihn keinen Grund gibt, zu einer anderen Bank zu wechseln,“ sagte Högner.

Seit Februar ist die neue Naspa-Internetfiliale online. Girokonten können jetzt innerhalb von zehn Minuten mittels Video-Legitimation eröffnet werden. Weitere Leistungen wie die Bestellung von SparkassenCards und Mastercards, Privatkredite und Versicherungen können direkt online abgeschlossen werden. In diesem Jahr ist noch geplant, für Tagesgeld, Prämiensparen und Dispokredite den Online-Abschluss einzuführen und das elektronische Postfach weiter auszubauen.

 

Aufrufe
 Cookie Branding

Wir, als Ihre Sparkasse, verwenden Cookies, die unbedingt erforderlich sind, um Ihnen unsere Website zur Verfügung zu stellen. Wenn Sie Ihre Zustimmung erteilen, verwenden wir zusätzliche Cookies, um zum Zwecke der Statistik (z.B. Reichweitenmessung) und des Marketings (wie z.B. Anzeige personalisierter Inhalte) Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website zu verarbeiten. Hierzu erhalten wir teilweise von Google weitere Daten. Weiterhin ordnen wir Besucher über Cookies bestimmten Zielgruppen zu und übermitteln diese für Werbekampagnen an Google. Detaillierte Informationen zu diesen Cookies finden Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz. Ihre Zustimmung ist freiwillig und für die Nutzung der Website nicht notwendig. Durch Klick auf „Einstellungen anpassen“, können Sie im Einzelnen bestimmen, welche zusätzlichen Cookies wir auf der Grundlage Ihrer Zustimmung verwenden dürfen. Sie können auch allen zusätzlichen Cookies gleichzeitig zustimmen, indem Sie auf “Zustimmen“ klicken. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit über den Link „Cookie-Einstellungen anpassen“ unten auf jeder Seite widerrufen oder Ihre Cookie-Einstellungen dort ändern. Klicken Sie auf „Ablehnen“, werden keine zusätzlichen Cookies gesetzt.

i