Anmelden
DE
KontaktbereichKontaktbereich Kontaktbereich
Service-Telefon
0611 364-0
Online-Banking-Support
0611 364-85 151
BLZ51050015
BICNASSDE55XXX

Ihre Sparkasse in der Öffentlichkeit

Presse-Spiegel

Hier finden Sie aktuelle Pressemitteilungen. Wenn Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich direkt an Daniela Gramlich
(Telefon: 0611 364-91010, E-Mail: daniela.gramlich@naspa.de).

Details

Guido Biron neuer Leiter des Privatkundengeschäfts im Rheingau-Taunus-Kreis

10.02.2022

Guido Biron neuer Leiter des Privatkundengeschäfts im Rheingau-Taunus-Kreis

10.02.2022

Guido Biron neuer Leiter des Privatkundengeschäfts im Rheingau-Taunus-Kreis

10.02.2022

Naspa

Biron.gif (10.02.2022 17:26)

Die Nassauische Sparkasse (Naspa) hat einen neuen Leiter für das Privatkundengeschäft im Rheingau-Taunus-Kreis: Zum 1. Januar hat Guido Biron (53) die Verantwortung von Karin Paffhausen übernommen. Als Leiter Privatkundengeschäft Region West hat er nun die Verantwortung für die Finanz-Center, das Private Banking und das Finanzierungsgeschäft in den Regionen Rheingau-Taunus und Rhein-Lahn inne. Karin Paffhausen, die das Geschäft im Rheingau-Taunus-Kreis seit 2014 geleitet hat, tritt nach fast 25 Jahren bei der Naspa in den Ruhestand.

Zur Staffelübergabe sind die beiden Landräte Frank Kilian und Frank Puchtler in die Naspa-Filiale nach Rüdesheim gekommen. Beide dankten der scheidenden Karin Paffhausen für ihr jahrzehntelanges Engagement zum Wohle der Naspa-Kundinnen und -Kunden und wünschten ihrem Nachfolger Guido Biron viel Erfolg und eine glückliche Hand bei seiner künftigen Arbeit.

„Eine Sparkasse ist die Bank für die Menschen. Sie kommt aus der Region, steht für die Region ein und engagiert sich auch dort. Gerade das gesellschaftliche Engagement ist mir ein besonderes Anliegen“, sagt Biron: „Ich werde die von meiner Vorgängerin begonnen Projekte auch in Zukunft begleiten. Die guten Kontakte gilt es weiter zu pflegen und das gemeinwohlorientierte Engagement fortzuführen.“ Der im Rhein-Lahn-Kreis aufgewachsene Biron will zunächst jedoch die Menschen im Rheingau-Taunus-Kreis und deren Wünsche und Ziele kennenlernen. „Mein erster Eindruck vom Rheingau ist, dass dies eine der schönsten Regionen Hessens ist. Ich freue mich auf die reizvolle Aufgabe, künftig sowohl in Hessen wie in Rheinland-Pfalz tätig zu sein“, so Biron.

Nach Abitur, kaufmännischer Berufsausbildung und Studium zum Diplom-Betriebswirt kam Biron 1993 zur Naspa. Seit 2014 leitet er das Privatkundengeschäft im Rhein-Lahn-Kreis, wo er mit seiner Frau und den beiden Kindern lebt.

Karin Paffhausen war fast 25Jahre - und damit mehr als ihr halbes Berufsleben - als Regionalmarktleiterin bei der Naspa tätig. Bevor sie die Verantwortung im Rheingau-Taunus-Kreis übernahm leitete sie das Privatkundengeschäft bereits sieben Jahre im Westerwaldkreis und davor zehn Jahre im Kreis Limburg-Weilburg.

Aufrufe
 Cookie Branding

Wir, als Ihre Sparkasse, verwenden Cookies, die unbedingt erforderlich sind, um Ihnen unsere Website zur Verfügung zu stellen. Wenn Sie Ihre Zustimmung erteilen, verwenden wir zusätzliche Cookies, um zum Zwecke der Statistik (z.B. Reichweitenmessung) und des Marketings (wie z.B. Anzeige personalisierter Inhalte) Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website zu verarbeiten. Hierzu erhalten wir teilweise von Google weitere Daten. Weiterhin ordnen wir Besucher über Cookies bestimmten Zielgruppen zu und übermitteln diese für Werbekampagnen an Google. Detaillierte Informationen zu diesen Cookies finden Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz. Ihre Zustimmung ist freiwillig und für die Nutzung der Website nicht notwendig. Durch Klick auf „Einstellungen anpassen“, können Sie im Einzelnen bestimmen, welche zusätzlichen Cookies wir auf der Grundlage Ihrer Zustimmung verwenden dürfen. Sie können auch allen zusätzlichen Cookies gleichzeitig zustimmen, indem Sie auf “Zustimmen“ klicken. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit über den Link „Cookie-Einstellungen anpassen“ unten auf jeder Seite widerrufen oder Ihre Cookie-Einstellungen dort ändern. Klicken Sie auf „Ablehnen“, werden keine zusätzlichen Cookies gesetzt.

i