Anmelden
DE
KontaktbereichKontaktbereich Kontaktbereich
Service-Telefon
0611 364-0
Online-Banking-Support
0611 364-85 151
BLZ51050015
BICNASSDE55XXX

Ihre Sparkasse in der Öffentlichkeit

Presse-Spiegel

Hier finden Sie aktuelle Pressemitteilungen. Wenn Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich direkt an Daniela Gramlich
(Telefon: 0611 364-91010, E-Mail: daniela.gramlich@naspa.de).

Details

Naspa sammelt Handys für Hummel, Biene & Co.

29.10.2021

Naspa sammelt Handys für Hummel, Biene & Co.

29.10.2021

Naspa sammelt Handys für Hummel, Biene & Co.

29.10.2021

Naspa

NABU_Althandys.gif (29.10.2021 15:27)

Viele Menschen verbringen täglich immer mehr Zeit mit Handy oder Smartphone: Internet, E-Mail, Messenger, Videos und Fotos sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Regelmäßig werden die Geräte gegen neuere Modelle ausgetauscht. Wohin dann aber mit den Ausgemusterten? Zurück in den Produktionskreislauf, sagt Joachim Neu, Leiter des Naspa-Finanz-Centers in Montabaur: „Für eine funktionierende Kreislaufwirtschaft ist es wichtig, dass auf Dauer ungenutzte Geräte wiederverwendet oder fachgerecht verwertet werden. Denn was nicht mehr gebraucht wird, schont woanders natürliche Ressourcen, vermeidet Abfall, reduziert CO2-Emissionen, senkt die Schadstoffbelastung und leistet einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung unserer natürlichen Umwelt.“

Handysammlung anlässlich der Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit
Anlässlich der diesjährigen Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit hat die Nassauische Sparkasse (Naspa) deshalb ausgemusterte Handys und Smartphones samt Zubehör gesammelt. Rund 100 Geräte sind dabei zusammengekommen, die Neu heute an Isabelle Thomé von der NABU-Regionalstelle Rhein-Westerwald übergeben hat. „Die Handys und Smartphones sind für uns bares Geld wert, denn wir bekommen für jedes Gerät eine Spende unseres Partners Telefónica“, freut sich Thomé. Der Erlös der Sammlung komme dem NABU-Insektenschutzfonds zugute, daher das Motto der Sammelaktion: Handys für Hummel, Biene & Co. Mit dem Geld kaufe die NABU-Stiftung Nationales Naturerbe Ackerflächen und Wiesen: „Durch die Umwandlung von Ackerrand- in Blühstreifen, die Anlage bunt blühender Wiesen und Weiden und die Pflanzung von Hecken sichern wir Lebensraum für Insekten“, erläutert Thomé.

Umsetzung „Nachhaltigkeit“ aus Naspa-Leitbild
Mit der Handysammlung wolle die Naspa Menschen dazu anregen, bewusster mit Rohstoffen umzugehen, sagt Neu: „Wir kommen damit dem Aspekt Nachhaltigkeit aus unserem Leitbild nach. Dort haben wir festgelegt, dass wir uns für ressourcenschonendes Wirtschaften und den Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen engagieren. Die Sammlung von Althandys ist eine Möglichkeit, dies in die Praxis umzusetzen.“ Als Unterzeichnerin der Selbstverpflichtung deutscher Sparkassen für klimafreundliches und nachhaltiges Wirtschaften setze sich die Naspa zudem für die Erreichung der 17 UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung ein. „Wir sind stolz darauf, mit unserer Aktion auch hier einen kleinen Beitrag zu leisten“, so Neu.

Über 200 Millionen Althandys in deutschen Haushalten
Über 200 Millionen ausrangierte Handys und Smartphones werden zu Hause in Schränken und Schubladen aufbewahrt, wie aus einer repräsentativen Umfrage des Digitalverbands Bitkom hervorgeht. In ihnen verbergen sich wertvolle Rohstoffe wie Gold, Silber, Kupfer und Palladium, die durch Wiederaufbereitung oder Recycling wieder in den Produktionskreislauf einfließen könnten. Die Deutsche Umwelthilfe schätzt, dass etwa 2,9 Tonnen Gold, 30 Tonnen Silber und 1.100 Tonnen Kupfer in Form ungenutzter Handys in deutschen Haushalten liegen. Der Wert der verschwendeten Ressourcen wird auf ca. 420 Millionen Euro geschätzt.

Aufrufe
 Cookie Branding

Wir, als Ihre Sparkasse, verwenden Cookies, die unbedingt erforderlich sind, um Ihnen unsere Website zur Verfügung zu stellen. Wenn Sie Ihre Zustimmung erteilen, verwenden wir zusätzliche Cookies, um zum Zwecke der Statistik (z.B. Reichweitenmessung) und des Marketings (wie z.B. Anzeige personalisierter Inhalte) Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website zu verarbeiten. Hierzu erhalten wir teilweise von Google weitere Daten. Weiterhin ordnen wir Besucher über Cookies bestimmten Zielgruppen zu und übermitteln diese für Werbekampagnen an Google. Detaillierte Informationen zu diesen Cookies finden Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz. Ihre Zustimmung ist freiwillig und für die Nutzung der Website nicht notwendig. Durch Klick auf „Einstellungen anpassen“, können Sie im Einzelnen bestimmen, welche zusätzlichen Cookies wir auf der Grundlage Ihrer Zustimmung verwenden dürfen. Sie können auch allen zusätzlichen Cookies gleichzeitig zustimmen, indem Sie auf “Zustimmen“ klicken. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit über den Link „Cookie-Einstellungen anpassen“ unten auf jeder Seite widerrufen oder Ihre Cookie-Einstellungen dort ändern. Klicken Sie auf „Ablehnen“, werden keine zusätzlichen Cookies gesetzt.

i