Anmelden
DE
KontaktbereichKontaktbereich Kontaktbereich
Service-Telefon
0611 364-0
Online-Banking-Support
0611 364-85 151
BLZ51050015
BICNASSDE55XXX
Überblick

Ihr Kick-off an der Börse

Wichtiges zu Aktien im Überblick

  • Aktien sind Wertpapiere. Durch den Kauf von Aktien erwerben Sie Eigentumsanteile an einer AG (Aktiengesellschaft)
  • Durch Aktienkäufe erwerben Sie zudem Rechte: Sie dürfen z.B. an der jährlichen Hauptversammlung (bei der auch die Höhe des Gewinns, der sog. "Dividende", festgelegt wird) teilnehmen und Sie müssen in Deutschland (und in den meisten anderen Ländern) von AGs mit Regelmäßigkeit über deren Geschäftsentwicklungen informiert werden. Sie erhalten außerdem Anteile von der ausgeschütteten Dividende. Gleichermaßen nehmen Sie allerdings auch an einem eventuellen Verlust teil
  • Sinnvoll kann es sein, nicht in vereinzelte Aktien zu investieren, sondern in mehrere Unternehmen gleichzeitig. Das geht über sog. “Fonds” bzw. “Investmentfonds”
  • Ein guter Ansatz kann es auch sein, bzgl. kurzfristiger Schwankungen von Aktienkursen vorzusorgen und Geld langfristig anzulegen
  • Wenn mit Aktien eines Unternehmens an einer Börse gehandelt wird, dann können Sie diese auch über Ihr Naspa Depot kaufen oder verkaufen
  • Die Basis für Ihren Start ist ein passendes Online-Wertpapierdepot für Ihre Aktien und Fonds

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin, um mehr über Wertpapiere zu erfahren oder eröffnen Sie jetzt direkt online Ihr Naspa Depot.

Wertpapiere als Geldanlage

Aktien und Fonds als Geldanlage

Warum in Aktien und Fonds investieren?

Über ein Giro- oder Tagesgeldkonto ist eine Vermögensvermehrung heutzutage leider nicht machbar - über ein gut aufgestelltes Aktiendepot (unter Berücksichtigung der entsprechenden Verlustrisiken) theoretisch aber schon.

Generell kann man sagen, dass sich Aktien insgesamt (umfassend über mehrere vergangene Jahrzehnte betrachtet und trotz einiger Krisen) langfristig als renditestarke Anlageform mit guten bis sehr guten Erträgen dargestellt haben. Wobei es im Zusammenhang aber auch wichtig ist, dass sich das zukünftig wieder ändern kann und dass es nie eine Garantie für Gewinne gab und geben kann. Und dass die Anlage in Aktien für Anleger immer mit Verlustrisiken (welche allerdings auch durch Risikostreuung reduzierbar sind) verbunden ist und war.

Was spricht dafür dass die Aktienkurse durchschnittl. betrachtet langfristig weiter steigen?

Werden die Aktienkurse, nachdem sie in den letzten Jahrzehnten umfassend betrachtet im Durchschnitt gestiegen sind, auch in Zukunft kontinuierlich weiter steigen? Entwicklungen an Börsen sind nicht sicher, auch vergangene Renditen ermöglichen keine verlässlichen Prognosen und ein Kapitalverlustrisiko besteht immer. Weiterhelfen können hier theoretische Betrachtungen von strukturellen Zusammenhängen rund um den Faktor “Unternehmensgewinne”:

  • Unternehmen wollen und müssen Gewinne erzielen. Dies erreichen sie dadurch, dass der Verkauf ihrer Produkte und Dienstleistungen zu einem höheren Wert als deren Erzeugung möglich ist. Schaut man sich in diesem Zusammenhang nun solide wirtschaftende Unternehmen über einen längeren Zeitraum an, so besteht die Chance, dass sie durchschnittlich betrachtet durchaus auf lange Sicht Gewinne erzielen und sich langfristig entsprechend positiv entwickeln.
  • Aktionäre machen sich die Arbeit, eben “komplexer” als nur via Giro- oder Tagesgeldkonto zu investieren. Sie müssen dafür gute Gründe haben - wie z.B. die Erwartung von Unternehmensgewinnen und positiven Entwicklungen.
  • Aus Unternehmensperspektive sind Unternehmensgewinne zudem in folgendem Zusammenhang zu sehen: Banken verleihen Geld (das sie von Sparern erhalten haben) mit Zinsen weiter. Dies tun sie, um Gewinne zu erzielen. Unternehmen als Käufer von tendenziell hohen Krediten haben wiederum ebenfalls das Ziel, Gewinne zu generieren. Und ein dabei zentrales Ziel ist es für die Unternehmen, dass ihre jeweiligen Gewinne und Dividenden-Ausschüttungen verhältnismäßig höher als die dafür aufgenommenen Kredite ausfallen. Denn andernfalls hätte es sich für die Unternehmen nicht gelohnt.
  • Letztendlich abrundend aus der Perspektive des Wachstums der Weltwirtschaft gedacht: Falls die Weltwirtschaft langfristig weiterwächst, passiert das ausgehend von eben tatsächlich stattfindenden Unternehmensgewinnen und Hoffnungen auf nachhaltige Aktienkursanstiege sind dadurch berechtigt. Einhergehend mit Wirtschaftswachstum ist der Anstieg von Unternehmensgewinnen - und Unternehmen mit regelmäßigen Gewinnen werden logischerweise wertvoller, wodurch ihre Aktienkurse steigen.
Aktien-Chancen und -Risiken

Generell steigt der Kurs bzw. der Preis für eine Aktie, wenn ein Unternehmen nach dem Erzielen von Erfolgen wertvoller wird - aber die Anzahl der Aktien des Unternehmens unverändert bleibt. Dann beispielsweise macht ein Verkauf von Aktien (zum grundlegenden Verständnis ganz einfach dargestellt) Sinn. Die Gesamtrendite (also die Gesamterträge), die der Aktionär erzielt, setzt sich aus jenen Erträgen durch Kursgewinne pro Aktie plus eventuellen Dividendenzahlungen zusammen.

Aktienkurse können zwischenzeitlich allerdings auch stark schwanken und hohe Renditen sind tendenziell stark mit hohen Kapitalverlustrisiken verbunden. Diese Risiken streuen Sie als Aktionär durch “Diversifikation”: Dadurch, dass Sie gleichzeitig z.B. in mehrere Unternehmen aus verschiedenen Ländern und Branchen investieren, senkt sich das Risiko, da Sie von regionalen oder nationalen Marktentwicklungen sowie vereinzelten Unternehmens-Fehlern bzw. -Negativentwicklungen weniger abhängig sind.

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin, um mehr über Wertpapiere zu erfahren oder eröffnen Sie jetzt direkt online Ihr Naspa Depot.

Aktien-Tipps für Anfänger

Tipps für Börseneinsteiger

Sie überlegen, Ihr Geld in Aktien anzulegen? Gerade wegen den niedrigen Zinsen heutzutage denken viele Menschen darüber nach. Vor Ihrem Einstieg sollten Sie gut informiert sein. Hier sind für Sie 10 Tipps rund um den Start in das Anlegen von Aktien.

  1. Erarbeiten Sie sich ein hohes Verständnis über die Anlagen, die Sie interessieren. Lesen Sie z.B. Unterlagen wie den Geschäftsbericht der jeweiligen AG. Prüfen Sie etwa bzgl. eines Aktienfonds auch, ob er zu Ihren persönlichen Anforderungen an Chancen und Risiken passt.
  2. Mindern Sie Ihr Risiko durch Werteverteilungen. Fokussieren Sie sich nicht auf eine bestimmte Aktie, sondern ziehen Sie z.B. einen Fonds mit Anteilen von verschiedenen Unternehmen in Betracht. Und/oder streuen Sie Ihr Risiko noch weiter, indem Sie in sog. “gemischte Fonds” (die nicht ausschließlich Aktien enthalten) investieren.
  3. Legen Sie nur Kapital an, das verfügbar ist. Sie sollten nur Geld anlegen, das im Anlagezeitraum nicht für andere Ziele verplant ist.
  4. Geduldig sein und weitsichtig anlegen: Pochen Sie besser nicht auf einen schnellen Gewinn und setzen Sie nicht auf ein Investment mit hohem Risiko.
  5. Nicht von evtl. Verlusten verunsichern lassen: Es kann sein, dass sich in Ihrem Depot auch zeitweise Verluste entwickeln. Seien Sie auf Kursschwankungen vorbereitet und reagieren Sie gegebenenfalls wohlüberlegt.
  6. Aktientipps mit Skepsis begegnen: Seien Sie stets vorsichtig bzgl. verlockender Tipps auf hohe Renditeaussichten.
  7. Gebühren beim Kaufen und Verkaufen berücksichtigen: Fokussieren Sie sich auf langfristige Wertentwicklungen und haben Sie stets im Hinterkopf, dass evtl. Gebühren Ihre Erträge mindern.
  8. Mit dem Zinseszinseffekt arbeiten: Nach dieser Idee erhöhen Sie Ihre Gewinne dadurch, dass Sie diese reinvestieren und so die Chance auf zusätzliche Erträge erhalten (speziell bei Fonds passiert diese Form des Wiederanlegens i.d.R. automatisch). Dadurch erhöht sich aber auch gleichermaßen das Verlustrisiko.
  9. Alle Anlagen und deren Entwicklungen regelmäßig kontrollieren: Haben Sie Ihr Depot im stetigen Blick und sprechen Sie am besten auch mit Ihrem Berater regelmäßig darüber.
  10. Nicht zu lange mit dem Start vom Anlegen warten: Sie müssen vor Ihrem Anlage-Start nicht erst ein absoluter Kapitalmarkt- und Börsen-Spezialist geworden sein. Sie können schon mit kleinen Beträgen (Ratensparplan ab 25€) starten. Und gerade am Anfang können Sie auf Fonds setzen und auf die Profis, die für Sie das Fonds-Management übernehmen.

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin, um mehr über Wertpapiere zu erfahren oder eröffnen Sie jetzt direkt online Ihr Naspa Depot.

FAQ

FAQ – Häufige Fragen und Antworten zum Wertpapierhandel

Wer darf mit Aktien handeln?

Aktien werden vorwiegend elektronisch an Börsen gehandelt. In seltenen Fällen können Aktien auch privat und außerbörslich verkauft werden. Grundlegend gilt: Nur Börsenmakler mit Zulassung können Aktienhandel an einer Börse betreiben. Nahezu jede Person kann jedoch Aktienkäufe und -verkäufe über einen Händler (z.B. Geldinstitute wie Banken, Sparkassen oder andere Broker) an der Börse beauftragen. Es findet also kein direkter Handel durch Privatpersonen bzw. die Aktionäre statt. Und für Ihre Wertpapiergeschäfte benötigen Sie demnach immer einen Händler bzw. „Broker“. Für ihre Leistung als Broker erheben die Geldinstitute i.d.R. Gebühren.

Wie läuft der Kauf von Aktien ab?

Wenn die Aktien eines Unternehmens an der Börse gehandelt werden, können Sie diese über Ihren Händler – also Ihre Bank, Sparkasse oder Ihren Broker – kaufen lassen. Sie erwerben diese Aktie zum jeweiligen aktuellen Börsenkurs.  

Wie kann ich Aktien bei der Naspa kaufen?

Um Aktien zu kaufen müssen Sie volljährig sein (vor Ihrer Volljährigkeit benötigen Sie grundsätzlich die Zustimmung und Unterstützung Ihrer Erziehungsberechtigten). Sie benötigen zudem ein entsprechendes Wertpapierdepot als Basis für Ihre Wertpapiergeschäfte bei der Naspa. Ihr Depot können Sie jederzeit über Ihr Online-Banking verwalten. Ob Sie nun Wertpapiere kaufen, verkaufen oder sich über die neuesten Entwicklungen informieren wollen – Sie sehen alles bequem in Ihrem Online-Banking. Alternativ können Sie den Kauf oder Verkauf von Wertpapieren über Ihren Berater bei der Naspa beauftragen oder mobil über Ihre S-Invest App tätigen.

Womit kann ich Aktien kaufen?

Mit Ihrem Naspa-Depot oder auch einem DekaBank-Depot können Sie unterschiedliche Wertpapierprodukte für Geld erwerben. Über Ihr Online-Banking bei der Naspa können Sie Ihre Depot- und Bestandsübersicht über alle Depots der Sparkassen-Finanzgruppe und Drittdepotanbieter einsehen.  Ob von zu Hause oder unterwegs, über Ihren Online-Banking-Zugang in der Internet-Filiale oder über
die S-Invest App kaufen oder verkaufen Sie mit wenigen Klicks Wertpapiere oder passen Ihre Sparpläne an.

Gibt es für den Aktienkauf eine App?

In der Regel bieten die Broker für den Aktienhandel verschiedene elektronische Plattformen an. Mit unserer S-Invest App können Sie Ihre
wesentlichen Wertpapiergeschäfte mobil tätigen und haben Ihr Depot immer in der Tasche.

Die Funktionen der App im Überblick:

  • Depot- und Bestandsübersicht über alle Depots von Anbietern der Sparkassen-Finanzgruppe (z.B. Depots der DekaBank, Ihrer Naspa oder von S Broker) und Depots von Drittanbietern
  • Portfolioübersicht über alle Depots hinweg inklusive Analyse­-Möglichkeiten zur Aufteilung Ihrer Anlagen nach Ländern, Branchen, Währungen und Wertpapier-Typen
  • Transaktionen in Ihrem Depot der Naspa und im DekaBank-Depot
  • Pflege von Sparplänen in Ihrem Depot der Naspa und im DekaBank-Depot
  • Aktivierung und Pflege von Depot- und Kursweckern
Wie kann ich Aktien vor dem Börsengang kaufen?

Wenn von IPO (initial public offering) gesprochen wird, so ist der Börsengang eines Unternehmens gemeint. Der Hauptgrund für den Börsengang eines Unternehmens ist in der Regel die Beschaffung von Kapital. Bei einer Neuemission, also der Ausgabe neuer Aktien an Aktionäre, spricht man auch vom “Aktien zeichnen”.


Aktien vor dem Börsengang kaufen – so geht’s:

  • Wer an neu herausgegebenen und somit an noch nicht an der Börse gehandelten Aktien interessiert ist, muss seinem Broker einen sogenannten Zeichnungsauftrag erteilen. So können Sie eine bestimmte Anzahl Aktien vor dem Börsengang erwerben.
  • Die Frist für Anleger, die Aktien zu zeichnen, liegt i.d.R. zwischen 5 und 14 Tagen.

Der Zeichnungspreis einer IPO-Aktie ist meist niedriger angesetzt, damit diese Aktie an der Börse in den ersten Tagen möglichst steigt. Das Zeichnen von Aktien ist also eine Möglichkeit, günstig Aktien zu kaufen. Es kann allerdings auch vorkommen, dass der erste Börsenkurs unter dem Zeichnungspreis liegt und sich die Zeichnung der Aktie somit nicht ausgezahlt hat. In diesem Fall wäre der Kauf nach dem Börsengang günstiger gewesen.

 

Aktien vor dem Börsengang kaufen – das sollten Sie beachten:

Der Börsengang von Unternehmen wird oft stark beworben, damit möglichst viele Anleger auf die IPO-Aktien aufmerksam werden und für das Unternehmen das gewünschte Kapital zustande kommt. Interessierte Anleger sollten vorab genau prüfen und analysieren, ob der Kauf einer IPO-Aktie lohnenswert ist und dabei einige Faktoren berücksichtigen:

  • Seit wann gibt es dieses Unternehmen?
  • Wie hoch sind die erwirtschafteten Gewinne aus der Vergangenheit?
  • Wie hoch sind zukünftige Umsatz- und Gewinnaussichten?
  • Höhe der Eigenkapitalquote und Verschuldung des Unternehmens
  • Zukunfts- und Wachstumsstärke der Branche
  • USP (Unique Selling Proposition bzw. Alleinstellungsmerkmal): Bietet das Unternehmen Produkte bzw. Dienstleistungen an, die sich von der Konkurrenz abheben?
  • Preisspanne während der Zeichnungsfrist (So kann grob der Emissionspreis erahnt und mit Hilfe der Gewinnzahlen das Kurs-Gewinn-Verhältnis berechnet werden)
  • Grund für den Börsengang des Unternehmens zum jeweiligen Zeitpunkt
  • Wofür wird das durch den Börsengang erhaltene Kapital genutzt?
 
Was muss ich beim Aktienkauf beachten?

Eine Aktie ist ein Wertpapier, das einen Anteil an einer Aktiengesellschaft (AG) verbrieft. Das bedeutet, Sie kaufen mit Ihrer Aktie
Anteile an einem Unternehmen. Nachfolgend haben wir für Sie einige wichtige Punkte zusammengefasst, die Sie beim Kauf von Aktien beachten sollten:

  • Betrachten Sie Tipps und Versprechungen von Experten mit einer gesunden Skepsis
  • Setzen Sie nicht alles auf eine Karte. Investieren Sie also nicht Ihr gesamtes Kapital in nur eine Aktie. Mit einer breiten Streuung Ihres Investments können Sie das Verlustrisiko deutlich minimieren.
  • Ziehen Sie insbesondere als Einsteiger auch andere Anlageformen wie bspw.  Aktienfonds oder Sparpläne für eine möglichst breite Risikostreuung in Betracht.
  • Kursschwankungen können kurzfristig sehr stark ausfallen, daher sollten Sie Ihr Geld an der Börse grundsätzlich langfristig anlegen bzw. nur das Kapital, das Sie in den nächsten Jahren nicht unmittelbar brauchen.
Welche Aktien soll ich jetzt kaufen?

Grundlegend gilt: Es gibt nicht die eine Aktie, die Sie jetzt kaufen sollten. Wer eine Aktie kaufen möchte sollte verstehen in was investiert wird. Informieren Sie sich vorab über das Unternehmen (zum Beispiel den Geschäftsbericht der AG, die aktuellen Quartalszahlen, Analystenberichte und volkswirtschaftliche Prognosen zu den Aktien des Unternehmens).

Nehmen Sie gerne die professionelle Beratung mit einem unserer Naspa-Berater in Anspruch, um passende Anlagemöglichkeiten zu finden und eine individuelle Investitionsstrategie für Sie zu entwickeln. Bitte beachten Sie dabei immer auch, dass eine Anlage an der Börse stets mit Kursrisiken verbunden ist.

Wie kann ich online mit Aktien handeln?

Über Ihr Online-Banking der Naspa können Sie Ihr Depot jederzeit verwalten. Ob Sie Wertpapiere kaufen, verkaufen oder sich über die neuesten Entwicklungen informieren möchten – Sie sehen alles bequem online und können die wesentlichen Wertpapiergeschäfte erledigen. Alternativ können Sie den Kauf von Wertpapieren über Ihren Berater bei der Naspa beauftragen oder über die S-Invest App tätigen.

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin, um mehr über Wertpapiere zu erfahren oder eröffnen Sie jetzt direkt online Ihr Naspa Depot.

 Cookie Branding
Nicht jetzt

Wir, als Ihre Sparkasse, verwenden Cookies, die für den Betrieb unserer Website erforderlich sind. Für die Dauer Ihres jetzigen Besuchs dieser Website werden keine weiteren Cookies gesetzt, wenn Sie das Banner oben rechts über „X“ schließen. Wenn Sie Ihre Zustimmung erteilen, verwenden wir zusätzliche Cookies, um zum Zwecke der Statistik (z.B. Reichweitenmessung) und des Marketings (wie z.B. Anzeige personalisierter Inhalte) Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website zu verarbeiten. Detaillierte Informationen zu diesen Cookies finden Sie in unserer "Erklärung zum Datenschutz". Ihre Zustimmung ist freiwillig und für die Nutzung der Website nicht notwendig. Durch Klick auf „Einstellungen anpassen“, können Sie im Einzelnen bestimmen, welche zusätzlichen Cookies wir auf der Grundlage Ihrer Zustimmung verwenden dürfen. Sie können auch allen zusätzlichen Cookies gleichzeitig zustimmen, indem Sie auf “Zustimmen“ klicken. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit über den Link „Cookie-Einstellungen anpassen“ unten auf jeder Seite widerrufen oder Ihre Cookie-Einstellungen dort ändern.

i